IHRE STADTFÜHRUNG.

lassen sie sich auf wien ein!

 

+43 699 105 33 011

office@iljic.wien

KLASSISCHER STADTSPAZIERGANG

gallery/img_6633

Pestsäule am Graben

Den klassischen Stadtspaziergang starten wir bei der Albertina, danach gehen wir in Richtung des Stephansdomes, setzen diesen am Graben und Kohlmarkt bis zur Hofburg fort. Wir werden diesen großen Palastkomplex mit dem Sitz des Bundespräsidenten, der Spanischen Hofreitschule und anderen Attraktionen besichtigen. Der restliche Weg führt uns zur Albertina an den Ausgangspunkt.

TERMINE: 

Mo., 20.1.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

Mo., 24.2.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

Mo., 9.3.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Albertinaplatz 2

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG hier notwendig. Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

"Wir Wiener blicken vertrauensvoll in unsere Vergangenheit."

 

KARL FARKAS

Wiener Kabarettist

gallery/logo austria guides

AUF GEHEIMNISVOLLEN PFADEN

gallery/img_1945

Schönlaterngasse mit Basiliskenhaus

Bis 1850 bildete der 1. Bezirk innerhalb des Rings das Stadtgebiet. Die engen Gassen und kleinen Plätze sind an vielen Orten der modernen Großstadt zu entdecken. Die geheimnisvollen Sagen und Legenden entführen uns in das römische, mittelalterliche und barocke Alt-Wien. 

TERMINE: 

Mi., 22.1.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 19.2.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 11.3.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Ruprechtsplatz 1

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG hier notwendig.

Findet ab drei vollzahlende Teilnehmer_innen statt.

PRACHTBOULEVARD RINGSTRASSE

gallery/p8152251

Burgtheater

Kaiser Franz Joseph I. ermöglichte mit seinem Erlaß von 1857 den Abriss der Stadtmauern. Das Ergebnis des folgenden Baubooms direkt vor den ehemaligen Toren Wiens ist ein sehenswerter Boulevard gesäumt von einer Reihe öffentlicher Gebäude und Gartenanlagen wie auch von prächtigen Palästen des Geldadels des 19. Jahrhunderts. Wir starten unseren Spaziergang am Schwarzenbergplatz und folgen der Ringstrasse im Uhrzeigersinn bis zum Rathausplatz. 

TERMINE: 

Mi., 8.1.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 12.2.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 4.3.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Schwarzenbergplatz 2

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG hier notwendig.

Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

auf den SPUREN DER FÜRSTEN SCHWARZENBERG IN DER WIENER CITY

gallery/p1000026

Der kleinste Weingarten Wiens befindet sich am Schwarzenbergplatz

Die Familie Schwarzenberg gehörte zum Hochadel der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Das 1726 vollendete Palais Schwarzenberg liegt am geräumigen und prächtigen Platz, der nach Feldmarschall Karl Philipp Fürst zu Schwarzenberg benannt wurde, welcher dort auf einem Podest thront. Unser Spaziergang startet am Schwarzenbergplatz und führt uns durch die Innere Stadt bis zur Augustinerkirche, der ehemaligen Grablege der Fürsten Schwarzenberg. Es werden die wichtigsten Vertreter der Familie vorgestellt, jedoch werden auch andere Kuriosa erläutert, die an der Strecke unseres Spazierweges liegen.

TERMINE: 

Mi., 22.4.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

ABGESAGT!

Mi., 13.5.2020, 10:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Schwarzenbergplatz 2

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG verpflichtend hier.

Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

BEETHOVENS WIENER NOMADENTUM

gallery/p8249159

Beethoven-Denkmal (Details)

Ludwig van Beethoven hatte viele Wohnadressen während seines 35-jährigen Aufenthaltes in Wien, sehr viele!  Als Gedächtnisorte kommen noch die Spielstätten, an welchen Beethovens berühmteste Werke ihre Erstaufführung hatten, und die Kunstwerke, die einen der berühmten Komponisten der "Wiener Klassik" verewigen wollen dazu. Der etwa zwei Stunden dauernde, geführte Spaziergang durch die Wiener City bringt uns, auch mit Hilfe alter Fotos, in die Zeit zwischen 1792 und 1827. Gerade im Jubiläumsjahr 2020 (250. Geburtstag) eignet sich die Tour, um dem großartigen Künstler durch sein Wien zu folgen.

TERMINE: 

Fr., 8.5.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

Fr., 19.6.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Beethovenplatz (beim Denkmal)

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG verpflichtend hier.

Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

MEIN BEZIRK:

DIE LEOPOLDSTADT

gallery/20200217_095851

Porzellanmanufaktur Augarten

Der Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt teilt sich mit der Brigittenau die Praterinsel. Kaiser Joseph II. verlegte seinen Sommersitz von Schönbrunn in den Augarten, dieser und (zuvor) der Prater wurden für die Bevölkerung der Stadt geöffnet. Ein Getto bestimmte das Leben der jüdischen Bevölkerung bis zur zweiten Geserah 1670, das Leid dieser Wiener*innen kam ab 1938 in neuer Dimension zurück. Auf dem Nordbahnhof landeten ab der Mitte des 19. Jh. viele Familien aus Osteuropa, die Leopoldstadt wurde spätestens mit der Donauregulierung und der Weltausstellung 1873 zum lebendigen Stadtteil Wiens.

Bei unserem Spaziergang werden wir einige Hotspots des Kultur-, Wirtschafts- und religiösen Lebens kennen lernen und die berühmtesten Ereignisse und Personen in den räumlichen Kontext stellen.

TERMINE: 

Fr., 12.6.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

Fr., 10.7.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Kaiserwiese (vor dem Planetarium)

ZIELORT: Augarten (vor der Porzellanmanufaktur)

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG verpflichtend hier.

Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

MEIN BEZIRK: DIE WIEDEN

gallery/20200214_141008_hdr

Wandmosaik im Freihausviertel 

Die Wieden, der Gemeindebezirk südlich der Altstadt Wiens, ist die Heimat vieler Musiker und auch vieler Palastbesitzer gewesen. Als historisches Erbe der Baukunst blieb die Karlskirche, die Technische Universität und das Theresianum erhalten, andere ehemals bedeutende Bauwerke können an Hand von Fotografien, Gemälden und Grafiken betrachtet werden. Beim Spaziergang durch die Wieden erinnern wir uns an Wohn- und Arbeitsorte von Gluck, Mozart, Johann Strauß, Brahms u.a.  - auch Vivaldis Grabstelle liegt in der Wieden. Auch die Rothschilds und Erzherzog Rainer haben die Hügellage und den Blick aus den Palästen und Gärten auf die Stadtmauern, die Altstadt und den Kahlenberg geschätzt, wir suchen die Standorte dieser auf. 

TERMINE: 

Mi., 22.7.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 2.9.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Karlsplatz (vor der Kirche)

ZIELORT: Bezirksmuseum Wieden

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG verpflichtend hier.

Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

MEIN BEZIRK: MARGARETEN

gallery/dscn1026

Ältester Wohnbau des Roten Wien: Matzleinstaler Hof 

Das 5. Hieb, Margareten, ist nach einer Kapellenheiligen benannt worden. Obwohl nur 2 km² groß, wurden 1862 insgesamt sechs Siedlungen zum Wiener Bezirk vereint.  Große freie Flächen ermöglichten nach dem Abriß des Linienwalls den Bau einiger großer Gemeindebauten entlang des neuen Gürtels, die lieblich als "Prachtboulevard des Proletariats" genannt werden. Eine Parkanlage trägt den Namen von Bruno Kreisky, sein Geburtshaus liegt in unmittelbarer  Nähe.  Auf dem alten Hundsturmer Kommunalfriedhof wurde 1809 Joseph Haydn bestattet, in der Margaretenkirche wurde Franz Schubert 1828 aufbewahrt. Bezirkszentrum ist der Margaretenplatz, ein altes Schloß und die Margaretenkapelle lagen dort. Lassen Sie sich auf Margareten ein! 

TERMINE: 

Sa., 4.7.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

Sa., 1.8.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Margaretenplatz (vor dem Brunnen)

ZIELORT: Matzleinsdorfer Hochhaus (Nähe Matzleinsdorfer Platz)

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG verpflichtend hier.

Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

KROATISCHES WIEN

gallery/rudjer boskovic

Gedenktafel von Ruđer Bošković

Seit 50 Jahren feiert die katholische Community der Kroaten die Messen in der Kirche "Zu den neun Chören der Engel" Am Hof. Wir begeben uns in der Innenstadt auf die Spuren von Persönlichkeiten mit Kroatienbezug.

TERMINE: 

So., 12.1.2020, 14:00 Uhr (Kroatisch)

So., 23.2.2020, 14:00 Uhr (Kroatisch) Änderung!

So., 29.3.2020, 14:00 Uhr (Kroatisch) ABGESAGT!

STARTORT: Platz Am Hof 1

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG hier notwendig. Findet ab drei vollzahlenden Teilnehmer_innen statt.

KIRCHEN UND KLÖSTER DER INNENSTADT

gallery/a8z9cdgke3123

Ruprechtskirche

Wussten Sie, dass die Innere Stadt 39 Kirchen und Kapellen und 23 Klöster beherbergt. Erfahren Sie mehr aus der Geschichte und der Gegenwart dieser aus heutiger Sicht unbekannter und rätselhafter Orte. 

TERMINE: 

Mi., 15.1.2020, 11:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 26.2.2020, 11:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 18.3.2020, 11:00 Uhr (Deutsch) ABGESAGT!

STARTORT: Ruprechtsplatz 1

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG hier notwendig.

Findet ab drei vollzahlende Teilnehmer_innen statt.

WÄHRINGER COTTAGE

gallery/a8z9cdgke3123

Villenzeile am Linneplatz

Das Cottageviertel wurde als Antwort auf die Errichtung teurer Zinspaläste konzipiert. Seit 1873. Nachdem anfangs Villen im englischen Stil errichtet wurden, kam später auch französischer und italienischer Baustil dazu. Berühmte Bewohner waren Heinrich Ferstel, Arthur Schnitzler, Felix Salten, Ludwig Boltzmann, Adolf Loos, Emmerich Kalman, Peter Alexander, Johannes Heesters, aktueller Bewohner ist u.a. Arik Brauer. Der Spaziergang führt uns zu den bedeutendsten Villen und zur berühmten Universitätssternwarte.

TERMINE: 

Mi., 1.7.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

Mi., 19.8.2020, 16:00 Uhr (Deutsch)

STARTORT: Linneplatz (Parkmitte)

PREISE siehe hier.

ANMELDUNG hier notwendig.

Findet ab drei vollzahlende Teilnehmer_innen statt.

STADTSPAZIERGANG

NACH IHREM WUNSCH

gallery/a8z9cdgke3123

Wirtschafts-Universität (Leopoldstadt)

Wenn Sie gerne mit Ihrer Gruppe einen anderen Rundgang durch Wien machen möchten, stelle ich für Sie gerne eine eigene Route zusammen. Kontaktieren Sie mich hier in diesem Fall!